Ein Fleckchen Spreewald in Dresden

Lübbenauer Spreewaldgurken und ein Pinguin präsentieren sich auf der zweitgrößten Touristikmesse Ostdeutschlands
Da dürften die Dresdner staunen, wenn sie vom 29. bis 31. Januar 2010 durch die Ausstellungsflächen des Dresdner ReiseMarktes schlendern und ihnen plötzlich ein riesiger Pinguin an einem Gurkenfass begegnet. Vermutlich sind sie dann an einem Stand aus dem Spreewald gelandet.
Auf 24 Quadratmetern stellen touristische Leistungsträger aus Lübbenau den Gästen die Vielfalt der Spreewaldstadt als Ausflugs- und Urlaubsort vor. „Dresdner Gäste können uns in nur 45 Minuten mit dem Auto über die A 13 erreichen. Da bietet sich ein Mehrtagesaufenthalt ebenso an wie ein Tagesausflug. Wir möchten den Gästen zeigen, welche Möglichkeiten, Attraktionen und Angebote in der heimlichen Hauptstadt des Spreewaldes auf sie warten.“, so Andrea Pursche von der Spreewald-Touristinformation Lübbenau, die für die Planung und Organisation des Messeauftritts verantwortlich ist.
Die Mitarbeiter der Spreewald-Touristinformation empfangen die Besucher in typischen Spreewaldtrachten. Mitglieder des Traditionsvereins Rubisko aus Lübbenau entführen die Gäste in das frühere Leben der Spreewälder. „Ich denke wir haben uns jede Menge einfallen lassen, um den Messestand informativ, lebendig und ansprechend zu gestalten. Die Damen vom Traditionsverein werden bestimmt jede Menge Aufsehen erregen.“, verspricht Andrea Pursche.
Tradition und Brauchtum gehören genauso zum Spreewald wie Kahnfahrten und die typischen Spreewaldgurken. An dem Lübbenauer Stand erfahren die Gäste alles über die Touren mit dem Kahn und die Angebote 2010. Auch leckere Kostproben von echten Spreewälder Gurken haben die Aussteller mit im Gepäck. Die verschiedensten Varianten des berühmten grünen Gemüses von der Senf- über die Gewürz- bis hin zur Knoblauchgurke können versucht und mit nach Hause genommen werden.
Der Pinguin allerdings muss wieder zurück nach Lübbenau zu seinen fracktragenden Freunden in das Spreewelten Sauna- und Badeparadies. „Nur durch eine Glasscheibe getrennt, können die Gäste mit den possierlichen und neugierigen Tieren um die Wette schwimmen. Das ist in Deutschland und Europa einzigartig und es macht jede Menge Spaß. Wir haben natürlich auch Gutscheine auf der Messe dabei, mit denen wir die Besucher in die Spreewelten zu unseren Pinguinen einladen möchten. “, verrät Candy Hentschel, Marketingassistentin des Spreewelten. Das Spreewelten Bad ist eines der beliebtesten Ausflugsziele innerhalb Lübbenaus. Der Badebereich sowie der großzügige Sauna- und Wellnessbereich laden zum Verweilen und Entspannen ein. Die Spreewelten, die 2009 mit dem Bäder Oskar und mit der Silbermedaille des Deutschen Tourismuspreises ausgezeichnet wurde, präsentiert auf der Messe sein gesamtes Angebotsspektrum.
„Dresden mit einer sehr gut organisierten, beliebten und der zweitgrößten Touristikmesse im Osten Deutschlands ist für den Spreewald seit Jahren ein wichtiger Termin im Kalender. Fast jeder Dresdner hat zum Spreewald in irgendeiner Form eine Verbindung. Aus diesem Grund zeigen wir hier sehr gern Besonderheiten.“, so Andrea Pursche. Auch deshalb wird in diesem Jahr ein Vertreter eines Wohnungsbauunternehmens an den Messetagen vor Ort sein. Interessierte können sich über die Möglichkeit des Wohnens in Lübbenau inmitten einer atemberaubenden Naturlandschaft informieren. „In den letzten Jahren hatten wir vermehrte Anfragen aus dem Bundesland Sachsen. Gerade Senioren zieht es im Alter aus der Großstadt in die ländliche Region. Lübbenau bietet hierfür ideale Voraussetzungen – Lebensqualität, ein wunderschönes Wohnumfeld, viele Angebote und natürlich eine optimale Infrastruktur, die einen schnellen Besuch von oder nach Dresden ermöglicht. Wir sind schon sehr gespannt, welche Resonanz das Angebot auf der Touristikmesse haben wird und wie viele Gäste aus Dresden oder dem Umland sich für ein Leben im Spreewald interessieren.“, erklärt Julia Pielenz, Miet- und Marketingmanagerin der WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald.